Die unheimliche Bibliothek

von Haruki Murakami

Ort: Odeon Theater, Wien
Premiere: 21. April 2022
Weitere Termine im Herbst:
21.,23., 28., 29. September 2022
1., 4., 5. Oktober 2022
Inszenierung: Jacqueline Kornmüller

Als der Junge die Bibliothek betritt, ahnt er noch nicht, dass ihn seine Schritte in ein unheimliches Reich entführen werden. Also, ich suche da ein Buch, sagte der Junge. Ein cholerischer Alter bringt ihn durch ein weitläufiges Kellerlabyrinth in ein stockdunkles Loch mit der Aufschrift: LESESAAL.

Hier in der Gefangenschaft der ausschließlichen Dunkelheit begegnet der Junge seinen tiefsten Ängsten. Doch nicht bei Wasser und Brot: dreimal täglich werden die köstlichsten Speisen von einem sanftmütigen Schafsmann und einem stummen Mädchen serviert. Die beiden bringen nicht nur Unmengen von Donuts, sondern auch Trost und Liebe

Voriger
Nächster

Die wundersame Geschichte von Verlust und Einsamkeit, von erster Liebe und Befreiung scheint wie die Quelle, aus der sich die vielen großen Romane des japanischen Meisters Haruki Murakami speisen. In der großartigen Übersetzung von Ursula Graefe wurde die Novelle nun von Jacqueline Kornmüller für die Bühne adaptiert und ist ab 21. April 2022 im Odeon als Welturaufführung zu sehen.

Die phantastischen Illustrationen zu der gleichnamigen Novelle stammen von der wunderbaren Kat Menschik. Mit großem Dank, dass wir Sie hier zeigen dürfen!

AB 21. APRIL 2022 IM ODEON THEATER

mit Nils Arztmann, Klemens Lendl, David Müller, Yoshie Maruoka, Christian Nickel, Manaho Shimokawa, Peter Rom und Peter Wolf
Musik: Die Strottern feat. Peter Rom